Cookie-Einstellungen

Automotive, Maschinen- und Anlagenbau

©None

Die Automobil- und Maschinenbauindustrie garantieren mit etwa 640.000 Beschäftigten den Wohlstand Baden-Württembergs. Als traditionsreiche Branchen sind sie seit jeher Innovationstreiber und technologischer Vorreiter in der Welt. Nun jedoch sehen sich die Unternehmen mit einem epochalen Strukturwandel konfrontiert. Antworten auf jenen zu finden ist Aufgabe dieser Landesfachkommission.

Umweltschutz und Digitalisierung sind für die beiden umsatzstärksten Industriesektoren im Land eine große Herausforderung. Neue Antriebe sind dabei genauso ein Thema wie die stete Reduktion der bei der Produktion ausgestoßenen Schadstoffe. Auch der Wandel hin zu einer Industrie 4.0 und die hohen Standortkosten sind bei der zukünftigen Entwicklung dieser Branchen von enormer Bedeutung.
 AdobeStock_174943598.jpeg © phonlamaiphoto

Die Mitglieder der Landesfachkommission beschäftigen sich deshalb mit den zukünftigen Aussichten von Automotive und Maschinenbau in Baden-Württemberg. Dabei stehen vor allem die politischen Rahmenbedingungen, aber auch die unternehmerische Wettbewerbsfähigkeit und gesellschaftliche Akzeptanz des Individualverkehrs insgesamt im Vordergrund. 

Schwerpunktthemen:

Digitalisierung und Elektrifizierung

  • Wirtschaftspolitische Begleitung des Transformationsprozesses
  • Schaffung eines politischen und gesellschaftlichen Klimas der Innovation
  • Technologieoffenheit im Bereich der Antriebstechnologien

Nachhaltigkeit und Transformation

  • Klimagesetzgebung und Ressourcenschonung
  • Lebenswerte Städte (Luftqualität, Geräuschemissionen, Sicherheit)

Märkte und Handel

  • Lieferketten und Menschenrechte
  • Abbau und Verhinderung wirtschaftsschädlicher Restriktionen

    Kooperation OEM/Zulieferer und Innovationen

    • Förderung des Dialogs zwischen Automobilzulieferern und Automobilhersteller

     

    Vorsitz

    Dr. Hartmut

    Baur

    Leiter Produktkonformität
    External Affairs
    Mercedes-Benz Group AG

    Stellvertretender Vorsitz

    Dr. Andreas

    Möller

    Leiter Unternehmenskommunikation und Politik
    TRUMPF SE + Co. KG
    Ditzingen

    Ihr Kontakt

    Anna-Lena

    Roth

    Junior-Referentin
    Wirtschaftspolitik und Organisation

    0711 / 83 88 74-22