Cookie-Einstellungen

Medienresonanz
20.09.2022
Drucken

Wirtschaftsrat sieht Atomenergie noch nicht vor dem Aus

„Unternehmen brauchen Zukunftsperspektive“

Westfälische Nachrichten
©None

Münster - Steigende Energiepreise und hohe Inflation verunsichern immer mehr die Wirtschaft und insbesondere mittelständische Unternehmen. Daher fordert der Wirtschaftsrat der CDU schnelle und unbürokratische Hilfen vom Staat für Unternehmen und Beschäftigte. „Insbesondere die kleinen und mittleren Unternehmen, das Handwerk und viele Freiberufler, brauchen gezielte und schnelle Hilfen. Energie muss für Unternehmen bezahlbar bleiben. Hier kann der Staat schnell reagieren, in dem er die Steuern und Abgaben massiv senkt oder aussetzt. Der zumindest zeitweilige Weiterbetrieb von Atomkraftwerken würde den Strompreis senken. Zudem muss die Politik Antworten geben, wie den Unternehmen Energie zu wettbewerbsfähigen Preisen zur Verfügung gestellt werden kann“, erklärt der Sprecher der Sektion Münster, Dr. Friedrich Helmert.

Der Wirtschaftsrat der CDU Sektion Münster warnt vor einer Wirtschaftskrise und artikuliert gleichzeitig Zweifel, dass Deutschland in der aktuellen Situation auf Kernkraftwerke verzichten kann. Man plädiert dafür, eine Laufzeitverlängerung zu prüfen.



Lesen Sie hier den vollständigen Artikel auf WN.DE