Cookie-Einstellungen

Bericht
25.07.2022
Drucken

Süddeutscher Wirtschaftstag 2022

Dekarbonisierung – Demografie – Digitalisierung
©Zübeyde Kopp, studioZeta

Der Süddeutsche Wirtschaftstag 2022 der Landesverbände Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland sowie Baden-Württemberg war wieder ein starkes Ereignis für die Soziale Marktwirtschaft. Mit mehr als 300 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft durfte die Veranstaltung im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz bei sehr sommerlichen Temperaturen stattfinden.

Nach der Eröffnung durch u.a. Matthias Lammert, Vizepräsident des Landtags Rheinland-Pfalz, stand die allgemeine wirtschaftliche Lage sowie die politische Stimmung in der Bundesrepublik im Mittelpunkt. Über diese Themen tauschten sich Astrid Hamker, Präsidentin des Wirtschaftsrats der CDU e.V., und Prof. Dr. Michael Heise, Chefvolkswirt der HQ Trust GmbH, im Gespräch aus. Ein weiteres Highlight am Nachmittag waren die beiden Impulse von Dr. Werner Götz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Transnet BW GmbH, und Ralph Danielski, CEO EPEX Spot (European Power Exchange), zu den europäischen Energiemärkten und den Verdiensten beim Klimaschutz in Europa. Den Abschluss des Nachmittagsprogramms bildete die Rede von Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrats der CDU e.V. „Nur die Soziale Marktwirtschaft, in ihrer reinen Lehre, wird uns aus der jetzigen Situation raushelfen“, betonte Generalsekretär Wolfgang Steiger.

Im Fokus an diesem Tag standen die drei großen Themen Dekarbonisierung, Demografie und Digitalisierung, welche in drei verschiedenen Panels diskutierten wurden. Zu den Diskutanten zählten u.a. der rheinland-pfälzische CDU-Landesvorsitzende Christian Baldauf, die Bundesvorsitzende des Jungen Wirtschaftsrates, Caroline Bosbach, Telehouse Deutschland-CEO Dr. Béla Waldhauser, die hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, Prof. Dr. Kristina Sinemus, sowie House of Energy-Geschäftsführer Prof. Dr. Peter Birkner.

Der Tag wurde mit einem Dialog zwischen Politik und Wirtschaft abgerundet. Die wirtschaftspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Julia Klöckner MdB, tauschte sich mit Renata Jungo Brüngger, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz-Group, über die drei zentralen Themen des Tages sowie den Fachkräftemangel und den Außenhandel aus.

Wir bedanken uns bei allen Dialogpartnern sowie den Panelisten für ihre spannenden Impulse und die daraus entstandenen Diskussionen. Ebenso möchten wir uns bei Corinna Egerer für die professionelle Moderation durch das Programm bedanken.

Der nächste Süddeutsche Wirtschaftstag wird im Jahr 2024 in Baden-Württemberg stattfinden.

Süddeutscher Wirtschaftstag 2022 - Impressionen

Süddeutscher Wirtschaftstag 2022
© Zübeyde Kopp, studioZeta

Prof. Dr. Michael Heise, Präsidentin Astrid Hamker und Moderatorin Corinna T. Egerer

Süddeutscher Wirtschaftstag 2022
© Zübeyde Kopp, studioZeta

Generalsekretär Wolfgang Steiger

Süddeutscher Wirtschaftstag 2022
© Zübeyde Kopp, studioZeta

Die Landesfachkommission Demografie im Dialog

Süddeutscher Wirtschaftstag 2022
© Zübeyde Kopp, studioZeta

Die Landesfachkommission Dekarbonisierung im Dialog

Süddeutscher Wirtschaftstag 2022
© Zübeyde Kopp, studioZeta

Julia Klöckner MdB

Süddeutscher Wirtschaftstag 2022
© Zübeyde Kopp, studioZeta

Die Landesfachkommission Digitalisierung im Dialog

Süddeutscher Wirtschaftstag 2022
© Zübeyde Kopp, studioZeta

Julia Klöckner MdB im Gespräch mit Renata Jungo Brüngger, Vorstandsmitglied der Mercedes-Benz Group AG, und Moderatorin Corinna T. Egerer